Rauch / Abgasmessung – Innung der Salzburger Rauchfangkehrer

Rauch / Abgasmessung

Ihr Rauchfangkehrer misst einmal jährlich die Rauchgase ihrer Anlage.

Auf Grund seiner Erfahrung und Objektivität kann er Ihnen über den Wirkungsgrad Ihrer Anlage beste Auskünfte erteilen.
Lt. Sbg. Luftreinhalteverordnung sollte diese Messung innerhalb der ersten Monate der Heizperiode (Oktober,November,Dezember) durchgeführt werden, um bei schlecht eingstellten Anlagen die Emissionen zu reduzieren, Ihnen Brennstoffkosten zu sparen und somit unsere Umwelt zu schonen!

Erfüllt Ihre Anlage nicht die Forderungen der Sbg. Luftreinhalteverordnung, so stellt der Rauchfangkehrer ihren Brenner auf Wunsch nach den geforderten Werten ein.
Bei Altanlagen (CO2 min 10%) und bei NeuAnlagen (CO2 12 - 13 %). Im Zuge der Rauchgasmessung wird auch der Reinigungszustand Ihrer Anlage kontrolliert.

Auch diese Maßnahme hilft Ihnen Energie zu sparen, wie aus obigen Diagramm deutlich zu ersehen ist. Ablagerungen im inneren Ihres Heizkessels wirken als Dämmschicht; umso stärke Ihr Kessel verschmutzt ist, desto mehr Öl verbraucht er.